Gefangen im Gefühlschaos

Auch wenn ich in letzter Zeit kaum eine Minute gefunden habe um zu entspannen und mich meinen Freunden widmen zu konnte, informiert wurde ich trotzdem. Um mich herum finden Herzkrisen aller Art statt. Zwar versuchen alle, mich eingeschlossen, sich „wichtigeren“ Dingen im Leben zu widmen. Aber am Ende des Abend kommt es immer auf das eine Thema zurück: Liebesleben, ob nun vorhanden oder eben nicht.
Die eine bindet sich an jemanden nur um nicht alleine zu sein, die andere regt sich darüber auf, dass sie einen Korb bekommen hat, bevor er sie überhaupt näher kennen gelernt hat. Ein anderer sträubt sich nur ansatzweise mehr Zeit zu investieren als nötig. Wiederum ein anderer gibt sich nicht einmal die Mühe sondern versendet nächtliche „?“ und denkt dies sei genug. Manchmal kommt es mir so vor, als ob wir in einer beziehungsgestörten Welt leben. Dieses ständige verfügbar sein über Facebook, SMS oder Whatsapp macht das Ganze nicht besser. Aber gefangen in diesem System, passen wir uns an.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.