Vorbereitungen für eine Reise durch Vietnam

Meine Reise durch Vietnam begann mit einem der traurigsten Ereignisse meiner letzten Jahre.

Mein damaliger Freund hatte mich verlassen. Die Reise war als Pärchen-Urlaub geplant und hat mir viel bedeutet.

Ich war total verunsichert, ob ich die Reise überhaupt noch antreten wollte, schlussendlich habe ich mich dafür entschieden. Es war meine beste Entscheidung des Jahres. Denn Vietnam ist großartig und einfach atemberaubend.

Anders als bei meiner Reise nach Thailand, musste ich für Vietnam einiges vorbereiten. Der wohl größte Unterschied war das Visum und die Packliste für die verschiedenen Zeitzonen. Mein Ziel war es mit weniger Gepäck auszukommen als in Thailand. Gesagt getan: 8kg für 6 Wochen.

Vorbereitungen für eine Reise durch Vietnam

Wann ist die beste Reisezeit für Vietnam?

Da Vietnam einfach sehr langgezogen ist, durchläuft es mehrere Klimazonen. Das machte vor allem das Packen mühsam.

Meine Reise startete Ende Jänner und ich kam Anfang März wieder zurück. Ich hatte für 2-3 Klimazonen Kleidung mit. Packliste findest du hier!

Im Norden hatte es, als ich ankam um die 20 Grad und im Süden, als ich abreiste um die 33 Grad. Sapa musst ich, aufgrund der Wettersituation, auslassen, da ich dafür nicht genügend warme Kleidung mit hatte.

Brauche ich ein Visum für Vietnam?

Ja, du musst ein Visum beantragen! Das kannst du auf verschiedenen Wegen erledigen:

  1. E-Visum beantragen
    Seit dem letzten Jahr gibt es endlich auch für ÖsterreicherInnen die Möglichkeit, das Visum elektronisch zu beantragen! Mit dem E-Visum kannst du bis zu 30 Tage im Land bleiben und du kannst das Visum für Vietnam mit einem deutschsprachigen Antragsformular beantragen.
  2. Visum per Botschaft beantragen
    Da ich länger in Vietnam blieb als 30 Tage, beantragte ich mein Visum bei der Botschaft. Ich würde jedem raten, so früh wie möglich hinzugehen, denn die Botschaft in Wien hatte bei mir recht häufig zu wegen Feiertagen. (Auf die Feiertage solltest du übrigens auch beim E-Visum achten, denn dadurch kann sich auch die Ausstellung des E-Visums verzögern)
    Du brauchst folgende Dokumente:

o   den ausgefüllten Visumantrag

o   Original-Reisepass, der bei Einreise noch 6 Monate gültig sein muss

o   Passfoto

o   Visumgebühr in bar

Achte darauf, ob du mehrmals einreisen willst oder nur einmalig. Ich wollte eigentlich nach Kambodscha. Leider hab ich mich bei der Botschaft bei den Dokumenten geirrt.

Welche Impfungen braucht man für Vietnam?

Da ich von meiner Reise nach Thailand noch geschützt war, musste ich nur eine Impfung auffrischen.

Jeder sollte für sich entscheiden, wogegen er sich impfen lassen will oder eben nicht. Ich empfehle, einen Tropenarzt dafür aufzusuchen und sich beraten zu lassen.

 

Wie ist das mit Malaria und Dengue in Vietnam?

Um ehrlich zu sein, war ich diesbezüglich etwas panisch. Aber ich habe dennoch die Standardtabletten gegen Malaria nicht mitgenommen. Dafür Insektenspray ohne Ende, den ich jedoch kaum brauchte. Vielleicht war das einfach nur Glück, aber als ich dort war, gab es kaum Moskitos.

 

Geld in Vietnam?

In Vietnam zahlt man mit dem Vietnamesischen Dong. (1 Euro ist ca. 26.000 Dong)

Es gibt fast überall Geldautomaten (ATM). Leider kann man oft keine großen Beträge abheben. Also habe ich meine Hotels oft mit Visa über Booking.com bezahlt.

Wie ich in meinem Beitrag „Allein Reisen als Frau“ auch geschrieben habe, ist das Beste, wenn man das Geld einfach an verschiedenen Orten einsteckt. Ich hatte immer was in der Geldbörse, dann in meinem kleinen und großen Rucksack direkt.

 

Sicherheit in Vietnam?

Ich habe mich sehr sicher in Vietnam gefühlt und hatte das Gefühl, dass es dort weniger Touristenfallen gibt als in Thailand. Das ist aber nur meine persönliche Ansicht.

Man muss halt bei den Taxis vorsichtig sein, ich bin da ausschließlich mit Crab gefahren (ähnlich wie Uber; man kann bar zahlen) wo der Preis von vornherein fix ist.

Ich finde Vietnam generell sehr sicher und überhaupt in keiner Art gefährlich. Dennoch sollte man – wie überall auch – die Augen offen halten und auf seine Sachen aufpassen.

 

Also viel Spaß in Vietnam. Das Land wird dir den Atem rauben. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.