Woodkid

Manche Nächte verlangen nach Gin, roten Lippen und guter Live Musik. All dies war gestern der Fall. Es ging zu Woodkid. Einer meiner Lieblinge. Allein weil die Visuells klasse sind. Episch, war das meist verwendetste Wort des Abends. Tosca und ich konnten gar nicht aufhören zu schwärmen. Leider holte mich die Realität wieder ein, als ich den Heimathafen Neukölln verließ.

1 Comment

  • Marlen sagt:

    Orr, ich bin mega neidisch. Woodkid live ist bestimmt total beeindruckend, der gute Yoann wollte aber leider einfach nicht nach Stuttgart kommen, sonst hätte ich mir das nicht entgehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.