NEW IN: Billig Shoppen für Anfänger

In den letzten Monate habe ich so gut wie gar nichts gekauft, ich denke der Sample Sale bei Agency V war eines meiner letzten Shopping Erlebnisse. Was solls. Dafür habe ich in der letzten Woche zu geschlagen. Wie sooft, wenn man was sucht, findet man alles andere, was man aber auch gerne hätte.
Weil ich bei Humana und Co. nicht fündig wurde, mir aber das Kleingeld zur Zeit etwas fehlt und ich irgendwie meinen forever-alone-Status mit Shopping befriedigen musste, blieb mir nur mehr die Wahl Primark und die restlichen Läden aufzusuchen und zu plündern. Die Kasse piepte fröhlich vor sich hin und ich strahlte.

10 Tipps um Primark und Co zu überleben.
1. Nimm dir eine Freundin mit, die dir ehrlich sagt, dass es trashig und gut oder einfach nur Mist ist.

2. Die meisten Menschen sind zu ko um Montagabend ein Kaufhaus zu betreten, nütze die Chance.
3. Schwarze Strumpfhose oder Leggings anziehen. Kleider, Shorts oder Röcke schauen damit gleich besser aus. 
4. Erstelle einen Plan. Beginn in der obersten Etage und arbeite dich nach unten.
5. Kassen in den Kinder und Männerabteilungen sind meist leerer.
6. Kleinkram macht auch Mist, auch wenn alles einen Euro kostet, sollte man sich fragen, ob man es dann auch wirklich trägt.
7. Keine „Ich-trag-nur-schwarz-bin-genervt-davon-kaufe-mir-jetzt-knallrotes-Top“-Aktionen. Landet im Schrank und wird nie getragen. 
8. Vertraue niemals den Kleidergrößen. Eher darauf achten wie es aussieht. Ich hab mehr Shirts in Göße 42 als in meiner Echten.
9. Hohe Schuhe schauen gut aus, aber da sollte man nicht sparen. Meine bequemsten hohen Schuhe, haben 200 Euro gekostet. Die unbequemsten um die 20Euro. Na, welche trag ich wohl? 
10. Gönn dir ein bisschen Zeit deine Mitmenschen zu beobachten. Sozialstudien machen mehr Spaß als Trash Tv auf RTL2.


Follow me on Facebook: leonie-rachel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.