.i dare to be me.





wellaflex Stylingexperten Sascha Breuer und ich (mit noch skeptischem Blick)

Photos by Wellaflex

04.30 Amsterdam
Verdammt. Wecker.
Verdammt, ich fliege ja heute nach Berlin. Ich kann gar nicht beschreiben, wie glücklich ich bin.
Warum hab ich gestern nicht überlegt was ich anziehen soll? Was soll’s. Bleiben wir beim Klassiker: Schwarzes Kleid und Sneaker.

5.50 Schiphol
Das Drama das Jahrhunderts: ich hab einen Apfel im Rucksack, weshalb das Personal mich aus der Kontrolle rausholte und mich komplett durchsuchte. Was für ein Start, was für Maßnahmen. Terrorgefahr oder Drogenschmuggel? Rate niemandem, ein Früchtchen mit sich zu führen.

9.00 Berlin
Flug hatte Verspätung. Aber jetzt bin ich da in meiner alten Heimatstadt. So alt auch nun wieder nicht. Kommt mir aber wie ein Jahrhundert vor. Am Flughafen-WC lege ich ein bisschen Make-up auf. Ein bisschen Rot auf den Lippen lenkt von den Augenringen ab – so zumindest meine momentane Hoffnung.

10.00 Berlin Mitte
Das Event startet gleich, ich suche mir noch schnell meinen Weg zu einem Rossmann. Da ich noch nicht so vertraut bin mit den Produkten aus der Niederlanden, verlasse ich mich da lieber mal auf Altbekanntes. Soviel kann ich sagen, ich muss die nächsten Monate nie mehr daran denken, mir Abschminktücher zu kaufen.

10.30 Berlin Mitte
Das wellaflex-Event beginnt. Vor fünf Minuten dachte ich noch, Schaumfestiger und Haarspray lassen sich in ein paar Worten beschreiben. Es eröffnet sich mir hier eine neue Welt. Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich Teil dieser Welt sein will.

11.00 Nach wie vor Berlin Mitte
Ok, ich gestehe ich liebe diese Welt. Der Tag dreht sich bis 17 Uhr nur um das geliebte Haar und ein bisschen um Make-up. Bis heute habe ich kaum Schaumfestiger verwendet. Lag aber auch daran, dass ich den Sinn nie ganz verstanden habe. Aber dies ändert sich gerade. Ich dachte immer, man muss den Schaum reinkneten, in Wahrheit sollte er eingekämmt werden. Grober Kamm und los geht’s. Warten bis es trocken ist. Man soll ihn im übrigen immer ins handtuchtrockene Haar geben –so entfaltet er seine Wirkung am besten und fertig soll das Volumenwunder sein. Ich bin etwas ungläubig an die Sache ran gegangen, aber durfte mich dann bei den einzelnen Beauty-Stationen eines besseren belehren lassen. Ab sofort, hat der Schaumfestiger seinen fixen Platz in meiner Styling-Routine. Neben der Haar-Station, wo mir Locken verpasst wurden, gab es auch eine Make-up Ecke, schnell mal die roten Lippen aufgefrischt und ein Coaching zur inneren Schönheit.
Denn: wer von innen strahlt, glänzt mit Make-up und schönen Haaren doppelt.

17.00 Berlin Mitte
Vorbei ist der Tag mit wellaflex. Leider. Ich fand es großartig. Die anderen Bloggerinnen, die PR-Leute, einfach alle waren super nice und es war einfach ein wundervoller Tag. Ich fühle mich wunderschön – sowohl innerlich als auch äußerlich. Und was toppt dieses Gefühl noch mehr als ein neues paar Schuhe und das Wissen, dass heute Abend gefeiert wird?

22.00 Berlin Friedrichshain
Leicht angeheitert, suche ich mir meinen Weg durch die Straßen Berlins. Hinter mir höre ich das Gelächter aus meiner alten Stammkneipe und ich fühle mich nach wie vor wundervoll. Endlich bin ich wieder mit Menschen unterwegs, die ich liebe. Endlich wieder ein bisschen feiern, nachdem die letzten Wochen so anstrengend waren. Heute geht es zu einer Home Party und vielleicht noch in einen Club.
Nichts riecht wie die Berliner Luft, gut oder schlecht kommt auf den Ubahn-Aufgang in der Nähe an.

02.00 Was denn da los?
Ich kann es nicht fassen, je weg gewesen zu sein. Ich fühle mich wie Zuhause. Als wäre ich nie weggezogen. Eine kleine Träne rollt meine Wange herab, während ich mit dem Nachtbus weiterfahre.

09.00
Mein Wecker klingelt mich aus dem Schlaf. Meine Zunge fühlt sich schwer an und ich weiß, heute geht es wieder zurück.Halb verwischtes Make-up. Ein Stolpern aus dem Bett. Hola, Berlin.

15.00
Eine Currywurst muss sein, bevor es zum Flughafen geht.
Eine letzte Umarmung für Fanny und schon sitze ich im Bus zum Flughafen.
Adieu Berlin. Adieu du wunderbarste Stadt. Ich lass dir wieder ein mal ein Stück meines Herzens da und nehme die besten Erinnerungen mit und nicht zu vergessen: einen Schaumfestiger.

Euer Fuchs mit der Katzenmaske.

It´s really hard to describe this wonderful weekend in Berlin. As you might know, I used to live there until March and I deeply fell in love with this city. It felt so good to be back again. Wellaflex invited me to have a look at their new products and I’m pretty sure you’d love them as much as I do. I got my hair and make-up done by professionals and they told me how I can use their tricks in my daily styling routine (more details in one of my upcoming posts, stay tuned.) After having this great day with the other German bloggers – I was the only Austrian one there – I went out. I love Berlin‘s nightlife, it is so exciting and out of control. My professionally styled hair survived the whole night and as I got up the next day, I just had to brush them a little bit and they looked awesome again! wellaflex – I dare to be me. So true after this weekend. Now, I´m back in Amsterdam and trying to keep up my happy attitude.



Follow me on Facebook: leonie-rachel 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.