Die Mumie ist endlich wieder in unsere Kinos zurückgekehrt

Die Mumie ist zurück. Endlich wurde einer meiner Lieblingsfilme, als ich noch ein Kind war, neu und zeitgemäß inszeniert.

Im Gegensatz zu den ersten Filmen, ist diesmal eine Frau die Mumie und diese Rolle spielt niemand Geringere als Sofia Boutella. Ich habe mich unglaublich darüber gefreut, für einen Tag in ihre Rolle zu schlüpfen.


Geschichte:

Eine einst mächtige ägyptische Prinzessin Ahmanet, Sofia Boutella, wird von Nick Morton, Tom Cruise, in unserer heutigen Zeit zu neuem Leben erweckt.
Vor Jahrhunderten wurde sie in einer Gruft unter der Wüste lebendig begraben. Klar, dass sie das ein wenig wütend gemacht hat und auf Rache aus ist.
Nick versucht gemeinsam mit  Jenny Halsey, Annabelle Wallis, sich und die Menschheit vor der unermesslichen Wut und Bosheit der Mumie zu retten. Aber welchen Preis muss er dafür zahlen?

Fazit:

Der Film ist auf jeden Fall etwas für Fans der alten Mumien-Filme, aber auch für alle, die einen Faible für Indiana Jones und andere Action-Abenteuerfilme haben. Man sollte aber diese Neuinszenierung nicht mit den alten Filmen vergleichen.

Der Film punktet zwar nicht unbedingt mit einer schauspielerischen Überleistung, aber unterhält vorzüglich mit seinen actionreichen Szenen. Zwar bin ich nicht der größte Actionfilm-Fan, aber ich war volle zwei Stunden gebannt und gespannt, was wohl als nächstes in die Luft fliegt und Tom Cruise im Weg steht.

Mir hat der Film gut gefallen, vor allem aber wegen Sofia Boutella und ihrem Charakter Ahmanet.

Als ich den Kinosaal verließ, musste ich lange über Ahmanet nachdenken. Eine Frau, die sich bis zu einem gewissen Punkt an die ihr aufgelegten Vorschriften gehalten hatte und der ihr versprochene Thron entrissen wurde. Bis dahin sehr nachvollziehbar, dass sie sich hintergangen gefühlt hat und wütend wurde. Sie griff zum Dolch, um sich zu holen, was ihr zustand, töte ihren Vater und dessen Nachfolger.

Es klingt ein wenig merkwürdig im Zusammenhang mit diesem Films, aber mir ist das Gefühl nicht unbekannt. Vor Augen zu haben, was hätte sein können bzw. was man hätte haben können und dem resultierenden verzweifelten Rachegefühl, welches einem das Herz schwarz werden lässt. Unterschied zwischen mir und Ahmanet ist wohl, dass ich gegen Gewalt bin und auch nicht den ägyptischen Thron vor Augen hatte.

Aber einen Funken von Rachegelüst hat wohl jeder schon mal verspürt. Rache soll verletzen, Gerechtigkeit wiederherstellen und Genugtuung verschaffen. Rache kennt kein Recht oder Unrecht. Meistens empfinden wir es, wenn wir das Gefühl haben, dass wir dies nicht verdient hätten und die andere Person uns etwas wegnimmt. Sei es sie entzieht uns die Liebe oder bekommt die ersehnte Gehaltserhöhung bzw. den uns versprochenen Job.

Vor allem die Liebe lässt Emotionen hochkochen und wie oft ich schon Freundinnen nach Vergeltung schreien gehört habe, weil der Ex-Partner einfach ein Depp war, kann ich gar nicht mehr zählen.

Rache ist immerhin der Versuch, das inner-psychische Gleichgewicht wiederherzustellen, auch um wieder mehr Selbstachtung zu finden.

Dennoch sollte man sich überlegen, ob es das tatsächlich Wert ist. Also erst denken, dann handeln. Rache tut vielleicht für den Moment gut, aber zufriedener wird man dadurch meist nicht. Auch wenn uns ein bisschen Schadenfreude manches mal erheitert. Ich sage nur: Karma!

Im Fall von Ahmanet kam ihr Karma in Form von Tom Cruise. Ich darf euch verraten, er hat sie am Ende echt nicht gut aussehen lassen.

Aber am Besten ist, ihr schaut euch den Film selber an. Denn ab heute läuft „Die Mumie“ im Kino und ihr könnt 3×2 Kinotickets gewinnen.

Was ihr dafür tun müsst?

Erzählt mir doch mal von euren Rachegelüsten oder umgesetzten Racheakten! Bin gespannt, was ich da zu lesen bekomme. Falls ihr noch nie auf Rache aus wart, dürft ihr dennoch mitmachen!

Bis 13.06.2017 habt ihr Zeit mitzumachen, dann verlose ich die Tickets!

Viel Glück!

Fotos: Robert Pichler
Make-up: Nadja Hluchovsky

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Universal Picture

Merken

Merken

15 Comments

  • trixi sagt:

    Die Fotos sind sooooooo gut! Habs schon auf Instastories verfolgt und war mega gespannt auf das Ergebnis!

    Ich bin zwar kein großer Freund von Action-Filmen 🙈 aber vl wage ich mich doch mal wieder ins Kino – Filme wie diesen muss man sich auf einer grossen Leinwand mit gutem Sound ansehen 🙂

    Alles Liebe,
    Trixi

  • Karolina sagt:

    Die Fotos sind ein Hammer Leonie! I’m lovin it! 🖤
    Glg Karo

    https://kardiaserena.at

  • Flo sagt:

    Wow, tolle Bilder 😊🎥

  • Bettina sagt:

    Ich vertraue ja aif karma. Aber bei den richtigen leuten das richtige sagen, kann manchmal auch etwas 😀 die bilder sind sooooo cool geworden <3

  • betty sagt:

    super fotos, liebe leonie!

    ach ja, die gute, alte rache…

    parkplatzklau in der übervollen parkgarage eines einkaufszentrums – parkplatzdiebin (proletin vom feinsten) ist ausgstiegen – ich auch… „ich blink ja nicht zum spaß – fahrens jetzt bitte wieder raus“ – „geh scheißen, du hur“ und weg war sie – frau von welt hat immer einen edding und lippenstift in der handtasche – auf ihrer windschutzscheibe war dann folgendes zu lesen „karma is a bitch, du prolofotze – der blitz soll dich beim scheißen treffen“ mit einem fetten herzerl aus lippenstift ❤ mir gings dann wirklich besser 👍

  • Bisera sagt:

    Bin so brav und war noch nie auf Rache aus 🙈 Aber den Film will ich mir nicht entgehen lassen, klingt ur interessant 🙂

  • Eva sagt:

    Ich wehre mich meist mit Kleinigkeiten. Ansonsten bin ich eher friedlich.

    Freu mich total auf die ganze MonsterReihe. Die Mumie ist ein guter Start.

  • Stefanie sagt:

    Ich hatte mal eine Weile Rachegelüste gegen meinen Exfreund, der mich verlassen hat und mich kurz vorm Schluss machen betrogen hat und sich danach auch noch einiges geleistet hat, aber gemacht hab ich nichts. Dafür bin ich dann doch zu brav und zu feig. 😉

  • Mara sagt:

    Ich war auch noch nie wirklich auf Rache aus, aber wenn dann würde ich Dinge wie in dem Film Mean Girls meinem Opfer antun 😛

  • katy fox sagt:

    wow echt ein toller beitrag – besonders am schluss mit den persönlichen teil 🙂
    jaja rache – ich muss sagen aktuell hab ich keine Rachegelüste – aber das kommt u geht auch immer ganz schnell wieder 🙂
    u dein make up ist ja hammer 😀
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Lisa sagt:

    Die Bilder sind soo geil!! Auf Rache bin ich (im Moment) nicht aus 😜😜

  • Joe sagt:

    Fotos sind wiedermal TOP!! Auch auf den Film bin ich jetzt irgendwie neugierig geworden ;D

  • DaniL sagt:

    Vorweg: Wahnsinns Fotos!!!
    Von Rache halte ich nicht viel! Ich bin der Meinung, dass eh alles irgendwie, irgendwann und irgendwo zurück kommt! :))

  • ein Freund war mal im Krankenstand und hat die ganze Woche auf keine Anrufe\Nachrichten reagiert.
    Plötzlich hat er erfahren, dass der ganze Freundschaftskreis beisammen sitzt und sich gemütlich ein Bier gönnt … Sekunden später war er natürlich „pumperl gsund“ vor der Tür und konnte brav mit trinken… ( trotz wahnsinniger „Grippe“)
    Biensur habe ich mich selbst dazu verpflichtet etwas zu Unternehmen, denn eine Woche alle ignorieren & dann plötzlich gesund sein um jaaaaa nichts zu verpassen ging halt nicht:
    Ich habe vom Badezimmer aus einen externen (ihm unbekannten) Freund angerufen und ihn darum gebeten den besagten „kranken“ Freund doch bitte mal anzurufen um sich als Arbeitsinspektor auszugeben…. – der natürlich gerade vor der Tür des „kranken“ Freundes steht und die ärztliche Bestätigung umgehend einfordert….
    – noch nie jemanden so schnell Schuhe anziehen sehen, Farbe aus dem Gesicht entrissen, ein stiegen aus „a la pakour“ nehmen & ins Auto rein hechteln mit den Worten :“ ich bin sofort bei Ihnen, ich war nur kurz bei den Eltern Arznei Mittel holen. Bitte um Entschuldigung“ —
    Fazit: Wenn man krank spielt, sollte man es auch konsequent zu Ende spielen… 😄🙈
    Ps.: (am meisten hat mich aufgeregt, dass er umgehend fuhr und somit sein Bier eiskalt stehen gelassen hat)

  • Gabie sagt:

    So eine hübsche Mumie…. Rache ist mir persönlich ein zu aggressives Gefühl. Wenn man verletzt wird, muss man das Erlebte für sich selbst bearbeiten und damit klar kommen. Rache ist nur eine kurzfristige Genugtuung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.