Checkliste: Putzplan erstellen und einhalten

Heute habe ich den etwas anderen Beitrag für euch. Denn es geht ums Putzen. Und nein, dieser Beitrag ist von keiner Firma gesponsert. Ich musste nur auf die harte Tour lernen, wie es ist alleine zu leben und für das Chaos in der Wohnung niemand anderen außer mir selbst die Schuld zu geben.

Die meiste Zeit häufe ich das Chaos an, bis mir der Kragen platzt und ich mit einem Wisch alles sauber machen will. Leider bin ich draufgekommen, dass es mich diese Vorgangsweise mehr Zeit kostet, als wenn ich es zum Teil in Etappen mache bzw. mir einen Putzplan erstelle.

Ich versuche mir ab und zu eine Putzfrau zu leisten, aber um ehrlich zu sein, müsste ich auch für die vorher aufräumen, bevor sie loslegen kann. Also wieso nicht selber machen?

Das bisschen Haushalt kann doch nicht so schwer sein?

Putzplan Küche

Täglich:
– Spülmaschine ein- bzw. ausräumen; wer keine hat 1x tägl. abspülen
– nach jedem Benutzen, die Arbeitsflächen abwischen
– Herdplatte reinigen
– Spülbecken putzen
– nach dem Verwenden alles an seinen vorgesehenen Platz stellen
– nach dem Kochen kehren, falls etwas runtergefallen ist

Wöchentlich:
– Kühlschrank aussortieren und Vorräte durchchecken um eine Einkaufliste
zu erstellen
– Boden staubsaugen und wischen
– Küchengeräte abwischen
– Fliesen und Schranktüren abwischen

Monatlich:
– Backofen reinigen
– Kühlschrank komplett putzen (mach ich eher alle zwei Monate)

 
Putzplan Badezimmer/WC

Täglich:
– Dusche ausspülen
– Boden kehren, wenn man lange Haare hat und diese am Boden liegen

Wöchentlich:
– Dusche richtig sauber machen
– Fliesen putzen
– Flächen sauber machen
– Duschkabinentür putzen
– Toilette putzen
– Badezimmerspiegel und Waschbecken putzen und polieren
– Boden saugen und wischen

Monatlich:
– Badezimmerartikel aussortieren (viele Kosmetika haben ein Ablaufdatum)

 
Putzplan Wohnzimmer/Esszimmer

Täglich:
– Alles an seinen Platz räumen
– Tisch abwischen (meist nach dem Essen)
– Kissen zurecht rücken

Wöchentlich:
– Staub wischen
– Blumen gießen
– Staubsaugen und wischen

Monatlich:
– Krimskrams und Zeitschriften aussortieren

Weitere To-Do’s bzw. Tipps:
– Da in meinem Schlafzimmer nicht viel ist, staubsauge ich hier einmal die Woche und wische den Boden. Alle zwei Wochen wechsle ich die Bettwäsche und im Zuge dessen sauge ich die Matratze ab.
– Ich swiffere fast täglich meine Wohnung, da Waldi einfach viele Haare verliert. Ich habe mich extra für einen Swiffer entschieden, da er in jede Ecke kommt, besser als mein Staubsauger.
– Zweimal im Jahr putze ich meine Fenster (Frühling und Herbst)
– Ich versuche auch nach jedem Kleiderkauf mindestens die gleiche Stückzahl an Klamotten wieder auszumisten, so geht mein Kleiderschrank nicht komplett über. Dennoch veranstalte ich min. zweimal im Jahr ein großes Ausmisten, meistens nach Saisonwechsel.
– Immer von oben nach unten putzen. Es bringt nichts wenn du zuerst staubsaugst und dann erst Staub wischt.
– Die Wäsche wasche ich je nachdem wie viel anfällt, weshalb ich da keinen fixen Tag habe.

Ich hoffe euch konnte meine Checkliste: Putzplan weiterhelfen und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir einige eurer Putz-Tipps hinterlässt!

Checkliste: Putzplan

Method und Swiffer via DM.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.