Hol dir die Natur in die Stadt

Vor gut einem Jahr bin ich in meine kleine Wohnung gezogen. Was mich am glücklichsten an ihr macht, ist der Balkon. Denn bis jetzt hatte ich nie einen und ich muss sagen, dass ich es schon sehr genieße am Abend draußen zu sitzen, über das Leben nachzudenken und den ein oder anderen Cider zu trinken. Egal wie groß die Wohnungen bis jetzt waren, in denen ich gelebt habe, ich fühlte mich immer wie ein Tiger im Käfig.

Weshalb ich die Sommer oft draußen verbringe. Aber seit ich meinen Balkon habe, lade ich wieder mehr Freunde ein zu mir zu kommen. Wir kochen gemeinsam, verwenden die frischen Kräuter von draußen und genießen, während die letzten Sonnenstrahlen des Tages unsere Haut wärmen, ein Strongbow.

Kleid: BikBok

Ich genieße diese Sommertage in vollen Zügen.

Mein Balkon war am Anfang total leer. Es fing mit zwei Stühlen an und langsam wuchsen die Anzahl der Pflanzen. In den letzten Wochen habe ich mir sehr viele Kräuter geholt: Basilikum, Thymian, Minze, uvm. Aber auch ein kleiner Cocktail Tomatenstrauch ziert seit Anfang des Sommers meinen Balkon.

Meine Freunde sagen immer, bald sind es so viele Pflanzen, dass ich keinen Platz mehr finden werde. Aber ich brauche das. Ein bisschen Natur, das Gefühl von Freiraum über den Dächern Wiens. Es fühlt sich gut an.

So fing es an, seit ich meinen Balkon habe beschäftige ich mich wieder mehr mit Pflanzen, vor allem mit Kräutern und auch mein Essen hat sich seit dem ein wenig verändert. Denn ich koche seit Sommer wieder mehr und experimentiere ein wenig herum. Versuche neue Geschmäcker zu entdecken und bei mir gibt es kein Gericht mehr ohne mindestens zwei Kräuter.

Du hast keinen Balkon, willst dir aber ein wenig Natur in die Stadt holen?

Diese Kräuter eignen sich am Besten fürs Fensterbrett:

Petersilie

Egal ob glatt oder krause, Petersilie passt in viele Gerichte und ist eine genügsame Pflanze. Am besten an einem hellen Platz stellen ohne direkte Sonneneinstrahlung und nicht zu viel gießen.

 

Oregano

Ich liebe Oregano und würze am liebsten Pasta und Pizza damit. Meiner steht in der prallen Nachmittagssonne und wird tägl. gegossen. So habe ich es geschafft, dass er jetzt doppelt so groß ist wie zu beginn.

 

Basilikum

Das wohl beliebteste Küchenkraut. Ich habe gleich drei Basilikumpflanzen und habe vor im Herbst darauf Pesto zu machen. Bis dahin verwende ich ihn vor allem für Salate aber auch in der Pasta. Der Basilikum braucht es nicht zu sonnig. Halbtägige Sonnenbestrahlung reicht vollkommen aus. Ich muss mir bei einem meiner Pflanzen etwas neues überlegen, da es ihm am Balkon zu sonnig ist.

Diese Kräuter eignen sich am Besten fürs Fensterbrett

Minze

Eigentlich habe ich Minze nur aus dem Grund angebaut, weil mir im Sommer oft das Wasser zu fad schmeckt und ich mir gerne ein paar Minzblätter und Eiswürfel an heißen Tagen dazu gebe. Durch Zufall bin ich draufgekommen, dass Minze auch super lecker zum Strongbow Cider mit Apfelgeschmack passt. Seitdem ist sie ein fixer Bestandteil meines Kräutergartens.

 

Thymian

Super pflegeleicht und sehr lecker im Essen, vor allem in Gemüsepfannen mit Zucchini, Paprika und Auberginen. Da er einen sehr intensiven Geschmack hat, braucht man davon auch nur sehr wenig.

 

Salbei

Ich liebes es Salbei in Butter anzubraten und dann knusprig über ein Steak zu streuen. Aber auch frisch als Tee bewirkt er Wunder.

 

Rosmarin

Ein Kraut, welches mir früher ein wenig unsympathisch war, weil ich nicht viele Rezepte kannte, wo ich es verwenden konnte. Das hat sich nun geändert. Mein All-Time-Favorite bleibt aber Rosmarin Kartoffeln.

 

Was mir jetzt noch fehlt ist Lavendel und Kresse. Aber mit diesen beiden warte ich bis nächstes Jahr.

 

Advertorial

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.