Raus aus Wien: Naturpark Blockheide – das Ausflugsziel im Waldviertel

Sagenhafte Steinriesen und Wackelsteine, majestätisch thronen diese in der Waldviertler Natur.
Der Naturpark Blockheide ist das perfekte Ausflugsziel für alle, die raus aus Wien wollen.
Als wir durch die Blockheide spazierten, war es so ,als wären wir in einer anderen Welt. Ein bisschen erinnerte es mich ja an Herr der Ringe.
Das 106 Hektar große Naturschutzgebiet bietet Schutz für wichtige Lebensräume: Fruchtwiesen, Moore, Wald / Waldrand und -lichtungen. Das ist die Heimat vieler Säugetiere, Vögel und Käfer.
Wir waren den ganzen Tag dort und sind Ewigkeiten durch die Wälder und Wiesen spaziert.
Es war wirklich unfassbar schön. Besonders toll fand ich es, dass man beinahe alleine war. So kann man die vollkommene Ruhe der Natur genießen.
Für mich hat das Thema Natur über die Jahre immer mehr an Bedeutung gewonnen. Vielleicht weil ich älter werde und lieber im Wald spazieren gehe, aber vielleicht auch, weil ich mich immer mehr mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftige.
Thailand hat mir dahingehend sehr stark die Augen geöffnet. Nicht nur, was den Umgang mit Plastik betrifft, sondern, es hat auch mein Konsumverhalten verändert. Ich schaue vermehrt darauf, wo produziert wird. Ich kaufe schon seit Jahren nur mehr Naturfaser und meide große Konzerne mit Fast-Fashion so gut es geht.
Deswegen möchte ich euch heute Tchibo ein wenig näher bringen. Jeder kennt Tchibo.
Was kaum einer weiß, ist, dass Tchibo der drittgrößte Bio-Baumwollabnehmer weltweit ist. Ich wusste es auch nicht und als ich das las, war mein Interesse an Tchibo noch größer. Jetzt muss ich gestehen, dass sich ein großer Tchibo-Fan bin. Ich liebe all die verrückten Sachen, die bisher rausgebracht worden sind und habe einiges von Tchibo bei mir Zuhause.
Vor allem bin ich von der Qualität überzeugt. Ich habe einige Sachen, die ich schon seit Jahren habe und die scheinbar unzerstörbar sind.
Tchibo hat sich vor 13 Jahren dem strategischen Ziel einer 100% nachhaltigen Geschäftstätigkeit verschrieben und übernimmt Verantwortung für Menschen und Umwelt.
Bei der Sortimentsgestaltung achtet Tchibo darauf, dass die Kollektionen fair hergestellt werden – sozial und ökologisch.
Im Verkaufsjahr 2018 stammten 86% der Baumwolle aus nachhaltigem Anbau.
Mehr als 50 Millionen T-Shirts, Schlafanzüge, Bettwäsche, etc. wurden mit Bio-Baumwolle produziert. Durch den Einsatz von nachhaltiger Baumwolle konnten 30 Milliarden Liter Wasser gegenüber dem konventionellen Anbau eingespart werden. Das entspricht mehr als 20 Mio. Badewannen.

Outfit: Tchibo

Für Tchibo war es wichtig, nicht nur nachhaltiges Rohmaterial für seine Kollektion zu beziehen, sondern auch die weiterverarbeitenden Schritte bis zur Konfektionierung der Kleidungsstücke umwelt- und sozialverträglich zu gestalten. Ziel des Unternehmens war es, für Transparenz über den gesamten Herstellungsprozess zu sorgen. Deswegen hat Tchibo im Jahr 2007 das Trainingsprogramm WE ins Leben gerufen. WE steht für „Worldwide Enhancement of Social Quality“ und dabei handelt es sich um ein Programm, bei dem die Firmen sich gemeinsam mit den Menschen vor Ort für bessere Arbeitsbedingungen einsetzen. 
Alles zusammen geht das in meinen Augen in die richtige Richtung. Aber dennoch möchte ich dazu aufrufen, darüber nachzudenken, was und wie viel man kauft. Auch wenn es nachhaltig ist. Weshalb ich auch sehr froh bin, dass die neue Tchibo-Kollektion zwar einige modische Stücke beinhaltet aber dennoch klassisch ist. So lässt sich diese beige Leinehose auf meinem Bild zu fast allem im Sommer kombinieren. Sei es für den Ausflug in den Wald oder eben ins Büro. Auch das weiße T-Shirt ist ein super Basic-Teil, welches ich sicherlich oft anhaben werde. Besonders toll, finde ich ja das Lochmuster und die Ärmel des Shirts.
Übrigens: am Mittwoch (8.5.2019) könnt ihr am Tchibo Blog für mich voten und einen 50€ Einkaufsgutschein gewinnen!
Ausflugsziel im Waldviertel
Werbung | in Kooperation mit Tchibo 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.