Interview | Jana Wieland (Fashion Designer)

Im Rahmen der Austrian fashion association (AFA) habe ich mich mit einigen der präsentierenden Designer getroffen. Es geht mir nicht darum zu erfahren, ob sie Wien als Modestadt sehen oder wie sie ihre kommende Kollektion beurteilen. Diese Fragen darf gerne ein anderer stellen. Mich interessiert viel mehr, wer sind die Menschen, die sich das harte Los ausgesucht haben und Mode machen. Und was mich viel mehr interessiert, wie trinken sie ihren Kaffee?

Es freut mich besonders, dass mein erstes Interview mit Jana Wieland ist. Denn ich kenne sie noch von meiner Unizeit und eigentlich schon davor. Da waren wir aus Versehen mit einem gemeinsamen Freund, Schuhe einkaufen. Damals war sie schon eine beeindruckende Frau, dieses Gefühl hatte ich noch mehr, als sie meine Wohnung betrat.

Das Gespräch fühlte sich mehr wie ein Gespräch mit einer Freundin an und ich schweifte ständig von meinen Fragen ab, aber irgendwie war auch genau das, das Schöne.
jana
Alter: 24

Wohnort: Wien

Kontakt: www.janawieland.at

Lieblings-Kleidungsstück:
Ich trage am liebsten schwarze durchsichtige T-Shirts, davon hab ich ca. neun.

Was ist seit deinem Uni-Abschluss geschehen?
Ich habe die Kollektionsförderung erhalten. Dadurch konnte ich ein Produktionsnetzwerk in Wien aufbauen, generell war es interessant sich damit zu beschäftigen, besonders da ich normalerweise kein Budget habe. Prototypen nähe ich aber aus Prinzip selber.

Gab es einen Punkt, wo du aufhören wolltest?
Nein. Sehnsucht nach was ganz anderem habe ich aber.

Für wen würdest du gerne mal ein Kleidungsstück entwerfen?
Tom Waits

Was machst du morgens nach dem Aufstehen als Allererstes?
Ich trinke immer ein Glas Wasser.

Dein größtes Erfolgserlebnis?
Die Tatsache, dass ich zufrieden bin mit dem was ich mache. Dass ich gelernt habe, zufrieden zu sein. Das ist für mich ein Erfolgserlebnis.

Warst du das früher nicht so?
Nein. Zu erkennen, dass es Erfolg in messbarer Form nicht gibt, sondern, dass es etwas sehr privates ist. Der schönste Erfolg ist etwas sehr intimes. Zumindest für mich.

Seit wann würdest du sagen, dass das eingetreten ist?
Sein einem halben Jahr.

Dein wichtigster Charakterzug?
Geduld.

In welchem Film hättest du gern mitgespielt?
Night on Earth von Jim Jarmusch, weil Jim Jarmusch generell tolle Stimmungsfilme macht.

Wo würdest du gerne leben und warum, wenn nicht in Wien?
Ich kann mir vorstellen überall zu leben, aber irgendwann will ich am Land wohnen.

Wie trinkst du deinen Kaffee?
Mit viel Milchschaum.

Wenn ich dich zuhause besuche, was würdest du für mich kochen:
Quiche, ganz improvisiert, einfach mit den Zutaten, die da sind. Ich koche nie nach Rezept.

Das letzte Wort:
Gummipalme!
Was soll man mehr sagen, als „Gummipalme“. Ich kann mich nur wiederholen und sagen, dass ich mein erstes Interview sehr genossen habe und ich mehr als gespannt bin, was Jana uns am 9.9. präsentieren wird.

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.