Highlights im Leben setzen

Was macht einen glücklich? Was sind deine Highlights?

Es ist schon seltsam, aber als ich den Highlighter von Laura Mercier bekam, dachte ich daran, wo setze ich Highlights? Nicht im Sinne von Make-up, sondern im Leben. Ich blicke auf ein sehr durchwachsenes Jahr 2016 zurück. Es gab Momente, die mich überglücklich gemacht haben, wie zum Beispiel mein Entschluss selbstständig zu arbeiten. Aber leider gab es viele Momente, die ich lieber nicht erlebt hätte und die mir nach wie vor zu schaffen machen.

Wenn ich unglücklich bin, versuche ich mir im Kopf eine Liste mit den schönen Dingen zusammenzustellen, die ich vor kurzem erlebt habe.

Wie zum Beispiel mein Tag am Frequency oder, dass ich endlich die perfekte Berliner Currywurst in Wien gefunden habe, aber auch Menschen, die ich besser kennen gelernt habe.

Ich versuche ein sehr positiver Mensch zu sein, auch aus dem einfachen Grund heraus, dass ich eigentlich keiner bin. Aber ich habe gemerkt, dass glücklich sein, etwas ist, was man lernen kann.
Deswegen versuche ich immer offen auf Neues zuzugehen, eben einfach öfter Ja statt Nein sagen.
Ein Freund von mir meinte, ich habe es einfacher, da mir als Bloggerin öfter die Chance geboten wird, etwas neues auszuprobieren. Klar hilft es mir, aber schöne Momente kommen nicht, weil du wo eingeladen wirst, die macht man selber. Mein Essen im Tian Bistro war schön, aber eigentlich wurde es zu etwas besonderem, da Nina mich begleitet hat und mir dieses Zusammensitzen und Tratschen, gut tat. Das Frequency war genial, aber nicht wegen dem Lachs in der VIP-Area. Die Menschen mit denen ich gefeiert habe, haben es zu etwas Besonderem gemacht.

Eine Bekannte von mir schafft es, aus jeder Gelegenheit immer nur das Negative mitzunehmen. Es lässt mich jedes Mal wütend werden, wenn ich etwas mit ihr mache und sie danach nichts Gutes findet. Klar sind nicht alle Momente wunderbar, aber man kann sie sich wenigstens schön machen. Oder?

Wie seht ihr das mit dem Glücklichsein? Ist man selbst dafür verantwortlich?

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.