Travel Tipp: 27h Zagreb

Als mich das ARCOTEL Allegra fragte, ob ich Lust hätte, Zagreb zu erkunden und im Zuge dessen ihr Hotel zu testen, konnte ich nicht anders als Ja sagen. Denn, ich hatte mich schon im Mai in Kroatien verliebt und wollte sobald wie möglich wieder hin. Das letzte Mal war ich am Meer und das einzige was ich damals von Zagreb sah, war der Flughafen. Dieses Mal hatte ich 27 Stunden Zeit.

7.30 Abfahrt

Wer mich kennt, weiß, wie sehr ich früh aufstehen hasse. Aber was tut man nicht alles für einen coolen Trip. Vor lauter Aufregung konnte ich in der Nacht nicht schlafen. Leicht durch den Wind ging es für mich also zum Bus Terminal nach Erdberg. Von dort aus fuhren wir mit dem Bus nach Zagreb. Eine der günstigsten und bequemsten Möglichkeiten in die kroatische Hauptstadt zu kommen.

13.00 Ankunft

Als wir ankamen, hatten wir zunächst die Sorge unser Hotel nicht gleich zu finden. Aber nach nicht einmal 10 Minuten Gehweg waren wir schon dort.

Das ARCOTEL Allegra Zagreb liegt perfekt zwischen Hauptbahnhof und Busbahnhof. Auch zum Hauptplatz spaziert man nicht einmal 10 Minuten. Also ideal für einen Städtetrip über ein Wochenende.

14.00 Advent in Zagreb

Eines wurde uns sofort klar, als wir am Hauptplatz ankamen, die Kroaten wissen, wie man sich die kalte Jahreszeit versüßt. In der Luft lag der Duft von wärmendem Punsch, klebrigem Popcorn und verschiedensten Delikatessen.

Wir erkundeten ein wenig die Einkaufsstraßen der Stadt und beschlossen, später wenn es dunkel werden würde, wieder zurück zu den Adventmärkten zu kommen.

15.00 Kathedrale (kroatisch Katedrala Uznesenja Blažene Djevice Marije i svetih Stjepana i Ladislava – „Kathedrale der Himmelfahrt der seligen Jungfrau Maria und der heiligen Stephan und Ladislaus)

Ein bisschen Sightseeing wollten wir natürlich auch machen. Die Kathedrale ist definitiv einen Besuch wert.


Immer mit dabei meine MYOMY Bag! Ideal wenn man die Spiegelreflexkamera und einen Reiseführer mitschleppt.

  

15.30 Spätes Mittagessen

Mehr als hungrig von der Reise ging es zu einem Restaurant namens Batak. Es ist bekannt für seine kroatischen Grill-Spezialitäten.

Aber wir genossen nicht nur Essens-technisch etwas typisch Kroatisches. Als Aperitif gab es gleich mal Honigschnaps. So lob ich mir das. Ich muss gestehen, es war Liebe auf den ersten Schluck. Auch das Essen war ausgezeichnet. Wenn Vegetarier unter euch sind, empfehle ich euch das gegrillte Gemüse und das Fladenbrot.

17.00 Adventmarkt again

Nachdem die Sonne untergegangen war, gönnten wir uns einen Punsch und probierten ein ganz neues Getränk namens Stari Lisac am Adventmarkt.

Die Stimmung auf dem Markt, war wirklich zauberhaft. In der ganzen Stadt sind die Marktstände weiß angemalt und auch die Deko ist sehr dezent gehalten, dennoch weihnachtlich. Auch die Eislaufbahn war unglaublich cool gestaltet. Generell muss ich sagen, dass ich die Adventmärkte in Zagreb um einiges netter fand als jene in Wien. Die Leute waren zivilisiert, trotz der günstigen Punschpreise und es war angenehm besucht, ohne das man ständig angerempelt wurde. Mein Highlight war die Live-Musik mitten am Marktplatz.

Advent in Zagreb

19.30 Healthy Menü im Restaurant Radicchio

Zurück im Hotel gingen wir noch etwas essen. Weil ich noch recht voll vom späten Mittagessen war, suchte ich mir die Hauptspeise aus dem Healthy Menü aus, welches das Restaurant Radicchio im ARCOTEL Allegra anbietet.

21.00 Joe`s Bar

Wir waren zwar schon super müde, aber dennoch wollten wir den Abend noch nicht enden lassen. Also ging es in die hoteleigene Bar, wo ich mir einen Basil Smash Gin bestellte und Trixi nahm einen Whiskey Sour. Als Betthupferl gönnten wir uns dann noch den geliebten Honigschnaps.

23.00 Gute Nacht

Als ich in mein super bequemes Bett fiel, schlief ich sofort ein. Dabei wollte ich die Annehmlichkeiten des Zimmers noch nutzen. Naja, nächstes Mal.

9.00 Frühstück

Vor einiger Zeit durfte ich schon im ARCOTEL Kaiserwasser Wien frühstücken und war begeistert. Ich habe noch nie einen so guten frisch gepressten Orangensaft getrunken wie dort. Auch das vegane Frühstück hat es mir angetan.

Das Frühstück im ARCOTEL Allegra war zwar nicht so umfangreich wie in Wien, aber es gab alles was mein Herz begehrte.

11.00 Oberstadt

Wir begannen unser Tagesprogramm mit ein wenig Sightseeing. Es ging rauf zur Oberstadt, wo das Parlament zu finden ist und man eine unglaubliche Aussicht auf Zagreb hat.

11.30 Museum of Broken Relationships

Zufällig entdeckten wir das „Museum of Broken Relationships“ und gingen spontan hinein. Ich kann es euch nur wärmstens empfehlen, wenn ihr in Zagreb seid. Manche Geschichten haben mir Tränen in die Augen getrieben. Andere haben mich hingegen laut auflachen lassen. In der einen oder anderen Story findet man ein bisschen seinen eigenen Trennungsschmerz wieder.

12.30 Shopping

Da mir noch ein Wichtel-Geschenk fehlte, beschloss ich den Honigschnaps zu kaufen. Aus einer Flasche wurden dann doch zwei, denn ich musste mir einfach auch einen gönnen.

13.30 Mundoaka Streetfood

Das Lokal ist zwar wirklich klein und wir hatten mega Glück einen Sitzplatz zu ergattern, aber es hat sich so sehr ausgezahlt! Mein Essen war super lecker und Instagram-worthy. Definitiv ein Insider-Tipp für Zagreb.

14.30 Kaffee in Joe’s Bar

Ein Kaffee in der Bar des ARCOTEL Allegra war der perfekte Ausklang unseres Kurztrips bevor es wieder zurück nach Wien ging.

16.00 Doviđenja Zagreb, ich komme wieder.

Fazit:

Ich hatte keine Erwartungen an Zagreb. Umso mehr hat mich diese Stadt begeistert. Sowohl was die Stadt an sich betrifft, als auch die Leute und das Essen.

Mein Plan ist es, im Mai wieder zu kommen und ich werde wieder im ARCOTEL Allegra nächtigen, denn die Lage und der Komfort, den es bietet, ist perfekt.

Das einzige was ich das nächste Mal anders machen werde, ist die Länge des Aufenthalts. Ein Trip nach Zagreb verdient mindestens zwei Nächte, da man so alles in Ruhe erkunden kann. Falls ihr Lust auf einen kleinen Ausflug in die kroatische Hauptstadt habt, hoffe ich, dass euch der City-Guide ein wenig behilflich ist.

Genieße, wie ich, das Arcotel Allegra in Zagreb: -15% mit dem Code: „Leonie16“

In freundlicher Zusammenarbeit mit Arcotel Allegra

 

Merken

Merken

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.