What’s in my Bag – Travel Edition

Für mich ist die schönste Seite am Blogger-Dasein das Reisen. Auch wenn es oft nur 24-Stunden-Aufenthalte sind, mir gefällt es einfach so sehr unterwegs zu sein. Aber eines habe ich durch meine vielen Reisen dieses Jahr gelernt, es geht einfach nichts über eine gut gepackte Travel Bag.

Weshalb ich für euch heute den Beitrag „ Whats in my bag – Travel Edition “ geschrieben habe.

Im September ging es für mich nach Barcelona und im Oktober nach Sizilien und Berlin. Heute fahre ich ins Burgenland um dort ein Spa-Hotel zu testen.

Whats in my bag – Travel Edition !

– Kamera
Seit neuestem begleitet mich die Olympus PEN E PL8 auf Reisen. Sie ist handlich und besonders für kurze Weekend-Trips ideal. Ich verwende zur Zeit zwei Objektive abwechselnd, dass 45mm 1:1,8 und das 17mm 1:1,8.

– Ein Buch
Vor allem wenn ich alleine reise, nehme ich immer ein Buch mit. Denn mir fällt es sehr schwer im Flieger zu schlafen, da ich Flugangst habe und mich ablenken muss. Deswegen hilft mir oft ein Krimi über meine Angst hinweg.

– Handy & Kopfhörer
Ohne mein Handy verlasse ich nicht das Haus, aber für Flugreisen nutze ich es vor allem für Netflix. Ich downloade mir zuhause ein paar Folgen meiner momentanen Lieblingsserie und schaue mir diese während des Wartens am Flughafen oder im Flieger an. Wie vorhin erwähnt, leide ich etwas unter Flugangst, weshalb bei mir Ablenkung alles ist!

– Beauty Bag
Auch beim Fliegen darf eine kleine Beauty-Bag nicht fehlen.
Hier ist meistens ein Lippenbalsam und eine Creme drinnen, aber auch ab und zu eine Face-Sheet-Maske. Vor allem wenn ich sehr früh fliege, nutze ich die Zeit im Flieger für ein kleines Beauty-Programm. Meine Mitreisende finden das meistens sehr belustigend oder sehr beängstigend.

Je nachdem wohin es geht, befindet sich im Beauty-Bag alles essentielle, was ich für ein komplettes Make-up brauche z.B. wenn ich nur für 12 Stunden wohin fliege oder eben nur Basics wie Lippenpflege und eine Creme, wenn ich den Rest im Koffer verstauen kann.

– Schlafbrille und Nackenkissen
Früher fand ich Menschen mit Nackenkissen und Schlafbrille belustigend. Jetzt bin ich eine von ihnen. Denn nichts geht über ein Nackenkissen und eine Schlafbrille bei längeren Strecken. Ich kann zwar nie wirklich schlafen, aber einfach um abzuschalten und das Drumherum zu vergessen, ist es das Beste, was ich mir je aus Langweile am Flughafen gekauft habe.

– Kaugummi
Nicht ohne meinen 5 Gum heißt es momentan bei mir. Besonders die Geschmacksrichtung Apfel hat es mir zu Zeit sehr angetan. Weshalb er auch beim Fliegen nicht fehlen darf. Bei Langstreckenflügen habe ich zwar auch immer eine Zahnbürste mit, aber bei kleineren Strecken und wenn es dann doch etwas zu essen im Flieger gibt, kann ich einfach nicht ohne Kaugummi. Durch seine praktische Aufbewahrungsbox ist der 5 Gum Apfel zudem besonders leicht zu portionieren und transportieren.

Und wenn es langweilig wird, kann man dank der lustigen Verpackung: Truth or Dare spielen!

– Geld und Pass
Wäre dumm ohne zu verreisen. Aber ist mir auch schon mal passiert. Seitdem achte ich wie eine Wahnsinnige darauf, zumindest meinen Pass und meine Visa immer mit zu haben. Vor Flugreisen stehe ich mitten in der Nacht auf um zu kontrollieren, ob ich beides eingepackt habe.

– Reiseführer
Ja, ich gehöre noch zu der Sorte Mensch, die Reiseführer kauft und einen analogen Kalender betreibt. Mein Freund nennt mich altmodisch. Ich mag es nur gerne, vor einer Reise durch ein Buch zu blättern, mir Tipps zu markieren und während der Reise ganz wichtig mit dem Buch herum zu rennen und irgendwelche geschichtlichen Anekdoten rauszuhauen. Wenn ich dann nach Hause komme, findet der Reiseführer seinen Platz in meinem Bücherregal und erinnert mich immer, wenn ich Staub abwische, an den tollen Urlaub.

– Portabler Akku
Muss ich mehr sagen, als LIFESAVER! Denn das ist dieses Wundergerät. Ohne verlasse ich gar nicht mehr mein Haus und schon gar nicht mache ich ohne eine Flugreise.

– Notizbuch 
Wie ich schon erzählte, ich gehöre zur Gattung Mensch, die nach wie vor etwas in der Hand haben muss. Kalender, Reiserführer und eben auch Notizbücher. Ich kann mich nicht daran gewöhnen, für alles mein Handy zu verwenden. Es scheint mir auch irgendwie nicht richtig.

Was darf bei euch nicht in der Reisetasche fehlen?

Mehr Travel-Posts findest du hier.

Werbung / 5Gum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.