2019: Ein besonderes Jahr für mich

Eigentlich sollte man nicht so viele Erwartungen in ein Jahr haben. Ich bin normalerweise auch jemand, die keine Neujahrsvorsätze hat. Aber 2019 wird anders. Es ist mein letztes Jahr als Twenty-Something.

Um ehrlich zu sein, hat mich die Zahl 30 dieses Jahr schon ein wenig gestresst. Vor allem als ich mich von meinem Freund trennte, den Sommer meines Lebens hatte und im Herbst dachte, ok wo führt das alles hin. Ich hatte einige Rückschläge dieses Jahr zu verkraften und meine Wünsche, die ich mit Anfang 20 hatte, lagen in weiter Zukunft. Denn ich wollte eigentlich eine stabile Beziehung, die auf eine Familiengründung hinausläuft. Ein ruhiges Leben sozusagen mit allem drum und dran. Da war ich nun, Single und irgendwie fühlte sich mein Leben gar nicht danach an, als würde es in diese Richtung hinauslaufen. Weder meine Beziehungen noch mein Job waren stabil. In einem Monat hatte ich Aufträge, im anderen wieder nicht. Alles zusammen stresste mich enorm.

Als Teenager kommen einen 30-Jährige steinalt vor. Jetzt, wo ich selber schon an den 30er kratze, denk ich mir, dass sich das doch anders anfühlen sollte.

Ich beschloss, mich hinzusetzen und mir meine Wünsche aufzuschreiben, was ich gerne noch vor meinem 30er machen wollen würde. Eines kam mir sofort in den Sinn: Thailand. Ich wollte seit jeher nach Asien und insbesondere nach Thailand. Im Laufe meiner 20er Jahre kam immer etwas dazwischen. Also beschloss ich als ersten Step des neuen Jahres es zu wagen, alleine nach Thailand zu reisen.

Meinen Reisebericht könnt ihr hier nachlesen.

Warum alleine? Zum einen weil ich meine Reise nicht schon wieder von einem anderen Menschen abhängig machen wollte, das hab ich zu genüge in meiner Vergangenheit gemacht und zum anderen, weil ich denke, dass es wichtig ist einmal alleine zu reisen.

Man kommt wahrscheinlich an seine Grenzen, aber man lernt sich so auch am besten kennen und wird an so einer Reise mehr wachsen als man sich das wahrscheinlich erwartet.

2019 habe ich beschlossen, werde ich meinen Wünschen widmen.

Was möchte ich erleben? Was hat mich bisher gehindert und wie löse ich das?

Ich freue mich darauf meine Erfahrungen und Erlebnisse mit euch zu teilen.

Fotos: Martin Holzner

 

 

 

 

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.