Wie Neujahrsvorsätze die Brunftzeit im Fitnesscenter einläuten.

Jedes Jahr das gleiche, Smalltalk Thema Nummer eins sind die Neujahrsvorsätze.
Beinahe jeder sagt mir das gleiche, weniger feiern, trinken, rauchen, dafür gesünder essen und mehr Sport. Also im Prinzip weniger Spaß.
Ich bin die letzte, die etwas gegen mehr Sport hat. Ich wünschte, ich würde es öfter ins Fitnesscenter schaffen. Aber ich kenne mich. Zweimal die Woche sind mein Maximum. Da ich oft zu verplant bin und auch zu faul. Ok, ich gebe es zu, einfach nur zu faul.

Ab den 2.1. ist das Fitnesscenter, welches ich regelmäßig aufsuche, meine persönliche Hölle. 1000 Leute, vor allem Frauen, welche mit Neujahr beschließen, mehr Sport zu machen. Die meisten dieser Frauen treiben sich im Cardio-Bereich herum, was ich gut finde, denn da bin ich eher selten anzutreffen.
Aber jetzt kommt das Problem, wo viele Frauen sind, sind Männer nicht weit. Spätestens am 7.1. ist das Fitnesscenter rappelvoll und es wird geflirtet was das Zeug hält. Krafttraining kann man in der Zeit vergessen. An jedem Gerät ein Wannabe-Muskelprotz, der abwechselnd die Dame seines Herzens und sich im Spiegel verliebt ansieht.
Meistens stehe ich nur da, verwundert, wie wenig wir uns vom Tierreich entfernt haben und suche dann meistens das Weite. Diese Fitnesscenter-Brunftzeit geht bis ca. März. Danach, so ist meine Vermutung, haben sich einige Pärchen gefunden und frönen dann dem Outdoor-Sport oder eben anderen Aktivitäten.

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.