Highlights des Jahres 2016

Ich möchte euch heute ein paar Highlights meines Jahres vorstellen.

Highlights
Sky Diving mit Bell&Ross
Ein unglaublich tolles Erlebnis, wofür ich unsagbar dankbar bin, dass ich es ausprobieren durfte. Wer es noch nicht ausprobiert hat, sollte es unbedingt mal machen! Es lohnt sich auf jeden Fall und ist das perfekte Geschenk. Ich war danach im wahrsten Sinne des Wortes beflügelt.


Mein Besuch der Cosentino-Fabrik in Spanien
Im September durfte ich mit Cosentino nach Spanien fliegen, um mir dort die Anlage anzusehen. Was ich davon mitgenommen habe, war unglaublich viel Information über Steinplatten und wie und wo man sie einsetzen kann, welche Unterschiede es da gibt und vor allem weiß ich jetzt, dass ich definitiv einmal meine Küche damit verkleidet haben will!
Besonders die Vielfalt der Dekton Platten hat es mir angetan, aber auch die Reise generell. Denn ich hatte noch nie so viele nette Erinnerungen sammeln können, in so kurzer Zeit!

Dekton® by Cosentino – die ultrakompakte Oberfläche.

Die ultrakompakte Oberfläche Dekton® stellt ein neues und innovatives Material dar, welches mit dem erklärten Ziel entwickelt wurde, ein marktführendes Produkt für anspruchsvolle Gestaltungsaufgaben in Architektur und Design bereitzustellen – sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

Dekton® besteht aus einer hochkomplexen Mischung aus Rohmaterialien, die zur Herstellung von Glas, Porzellan und Quarzoberflächen eingesetzten werden. Nahezu jedes Material kann mit Dekton® nachgebildet werden. Dekton wird in großformatigen Platten und drei verschiedenen Stärken produziert.

Die herausragenden, technischen Eigenschaften von Dekton®: Hohe mechanische Widerstandsfähigkeit, gute Feuer- und Hitzebeständigkeit, Kratz-Beständigkeit, hohe UV-Beständigkeit, hohe Hydrolysebeständigkeit, reduzierte Wasserabsorbtion, sehr gute Farbstabilität, sehr gute Formstabilität, hohe Abriebfestigkeit, hohe Fleckenbeständigkeit und Frost-Tau-Widerstand.


Frequency mit Tezenis
Hätte mich Tezenis damals nicht auf Frequency eingeladen, hätte ich meinen Freund nie kennengelernt bzw. nicht „wieder“ kennengelernt. Denn wir haben uns schon mal vor über 10 Jahren getroffen. Aber egal. Ohne Tezenis hätte sich mein Leben wohl nicht so entscheidend verändert. Verrückt eigentlich. Immer, wenn ich jetzt an dem Geschäft vorbei gehe, muss ich schmunzeln. Denn die Frequency-Nacht war mitunter die verrückteste und tollste Nacht dieses Jahres.


Zagreb mit Arotel
Zwar nur 27 Stunden, aber dafür die geilsten 27 Stunden! Es ist gar nicht so lange her, dass ich in Zagreb war und ich kann nicht aufhören davon zu schwärmen. Ich will unbedingt im Sommer wieder dorthin und dann auch in Richtung Künste weiterfahren. Denn, da war ich dieses Jahr auch zum ersten Mal und Kroatien hat einfach mein Herz gestohlen.

So, das waren ein paar der Highlights dieses Jahres. In der Hoffnung, dass 2017 noch spektakulärer wird, verabschiede ich mich jetzt von euch und wünsche euch einen Guten Rutsch!

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.