Mit mehr mentaler Stärke ins Neue Jahr: Ein Jahr Anima Mentis, mein Fazit!

Seit mehr als einem Jahr bin ich bei Anima Mentis, mache wöchentlich Yoga und entspanne im Sinnesraum. Hier findest du einige Beiträge dazu. Zudem besuche ich die verschiedensten Seminare und habe vor kurzem mit meinem individuellen Coaching begonnen.

Was kann ich zu einem Jahr Anima Mentis sagen? Was hat sich verändert? 

Was mir am meisten auffällt: Ich habe an mentaler Stärke dazugewonnen. Dies wurde mir bewusst, als ich einen Todesfall in meinem Freundeskreis hatte. Natürlich habe ich getrauert, aber ich fiel nicht in so ein tiefes Loch, wie ich es sonst von mir gewohnt war, wenn ich solche Schicksalsschläge erlebt habe.

Ich muss ehrlich sagen, das war der Punkt, an dem ich für mich erkannt habe: WOW! Dieses eine Jahr hat so viel bewegt. Das hat mich natürlich noch mehr motiviert an mir zu arbeiten. Wobei ich es nicht arbeiten nennen will, denn es ist ein wahres Vergnügen bei Anima Mentis.

Seit kurzem nutze ich das Coaching-Angebot von Anima Mentis.

Was ist der Unterschied zu den Seminaren? Coaching findet im Gegensatz zu den Seminaren im Einzel-Setting statt und es gibt keine vorgegebenen Themen, sondern man erarbeitet sich seine eigenen Ziele.

Jeder von uns hat ganz persönliche Anliegen und Bedürfnisse. Je nach Art und Dringlichkeit fehlt uns jedoch das richtige Werkzeug dafür, diese zu bewältigen bzw. geltend zu machen.

In meinem Fall ist es ein wichtiges Thema, eigene Grenzen und Bedürfnisse zu erkennen und wahren.

Dies fällt mir sowohl privat als auch beruflich nicht immer leicht. Durch die verschiedensten Methoden habe ich bis jetzt vieles erlernen können und einiges schon erfolgreich umgesetzt.

Meine innere Haltung hat sich durch die Coaching-Einheiten verändert. Ich bin gelassener, wenn ich etwas nicht unter Kontrolle habe, bemerke meine eigenen Grenzen auf körperlicher, geistiger und emotionaler Ebene und kann diese durch die gezielte Arbeit mit meinem Coach besser wahren.

Was sind meine Ziele für 2020 und wie hilft mir Anima Mentis? 

2019 war mein Ziel mehr mentale Stärke zu erlangen. Für 2020 wünsche ich mir, weiter diesen Weg zu gehen. Durch die praktischen Alltagsübungen, welche ich durch die Seminare und das Coaching kennengelernt habe, will ich mich weiter selbst reflektieren und an meinen Zielen arbeiten.

Im Übrigen habe ich eine ganz einfache Übung für dich, welche ich bei den Seminaren bei Anima Mentis kennengelernt habe. Diese kann dir helfen, deine Werte zu definieren. Ich mache diese Übung alle zwei Monate, um mich immer wieder selbst einem Gegen-Check zu unterziehen, wie aktuell diese Werte sind.

Schritt 1: Wähle zehn Werte aus der Liste, die dir wichtig sind. Falls ein Wert bislang nicht in der Liste vorkommt, schreib ihn dazu!

Schritt 2: Schreibe dir deine zehn ausgewählten Werte auf. Die Reihenfolge spielt keine Rolle.

Schritt 3: Gehe jeden Wert durch! Dies ist der knifflige Teil.

Starte beim ersten Wert auf deiner Liste. Ist er dir wichtiger, als der zweite auf deiner Liste? Wenn ja, machst du einen Strich beim ersten Wert. Wenn der zweite Wert dir wichtiger ist, machst du dort einen Strich. Danach vergleichst du den ersten Wert mit dem dritten Wert. Ist der erste wichtiger machst du dort einen Strich, ist der dritte wichtiger, dort.

Hast du das erledigt, startest du beim zweiten Wert. Mit dem ersten Wert musst du ihn nicht mehr vergleichen, das hast du ja eben schon getan. Du vergleichst ihn also nun mit dem dritten Wert. Dann mit dem vierten und so weiter. Tue dies für alle Werte auf deiner Liste. Die Anzahl der Striche zeigt dir, welche Werte dir am wichtigsten sind. Schreibe deine Top 3 untereinander auf. Wahrscheinlich haben einige Werte die gleiche Anzahl an Strichen, diese teilen sich den Platz.

Schritt 4: Schreibe deine drei Werte auf und lass sie dein Kompass sein. Lebst du diese Werte? Wie weit integrierst du sie in deinen Alltag?

 

Meine Werte im Dezember waren:

  • Gelassenheit
  • Loyalität
  • Leidenschaft

Diese Werte stehen für mich auch stark für 2020. Denn es sind nicht nur die Werte, nach denen ich lebe, sondern welche ich auch in anderen suche.

Durch Anima Mentis habe ich viel reflektiert und gelernt, neue Perspektiven einzunehmen. Ich freue mich auf 2020 und kann es kaum erwarten.

Wer im Übrigen Lust hat, kann ganz unverbindlich einen mentalen Fitnesscheck bei Anima Mentis buchen!

WERBUNG| in Kooperation mit Anima Mentis

2 Comments

  • Jenna933 sagt:

    Hey Leonie-Rachel.
    Super Artikel, hatte vorher noch nie von so nem „mentalen Fitnesscheck“ gehört! Finde ich super. Bin der Meinung dass die richtige Einstellung sowieso das A und O ist!
    Ich bin leider recht schnell nervös und mache mir schnell mal Sorgen. Mir hilftBockshornklee Bockshornklee recht gut, ein bisschen mehr Energie auch an schlechten Tagen zu haben. Werde mich jetzt aber mal intensiver mit deinem Artikel beschäftigen und mal deine Werte-Liste abarbeiten, es ist immer gut mal etwas zu reflektieren. Dank dir!

  • Anonymous sagt:

    As I can see, yoga is depicted on the photos. I agree, that you will feel better and happier, if you do sport and take care of your body.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.