Winter-Wonderland: Wochenende im Zillertal

Hi ihr Lieben, heute starte ich gleich mal diesen Post mit einem meiner Lieblingslooks in diesem Kurzurlaub. Denn Wohlfühlen war hier eine der obersten Prioritäten.

Mein Pullover: Adidas über Snipes (einer meiner Lieblingsshops zur Zeit), dazu Skinny-Jeans von Weekday. Meine Schuhe von Timberland, genial für Spaziergänge im Schnee.

Bequemer, lässiger und cooler geht es wirklich nicht.

Wochenende im Zillertal

Was wünscht man sich für ein erholsames Wochenende auswärts?
Ein tolles Hotel, eine schöne Landschaft und am besten ganz viel Sonne. All das hatten wir im Zillertal, um genau zu sein in Fügen.

Am Donnerstag reisten wir an und als es am Sonntag Adieu Zillertal hieß, kullerten mir die Tränen.

Aber beginnen wir von Anfang an.

T-Shirt von dem Onlineshop Wenz, welchen ich vor kurzem entdeckt habe | Hose von Topshop

Genächtigt haben wir im Kosis Sports Lifestyle Hotel.

Essen&Trinken
Ich bin was Hotelessen betrifft, ziemlich anspruchsvoll und vielleicht sogar ein wenig verwöhnt.
Mein Fazit zu Frühstück und Abendessen fällt aber im großen und ganzen sehr positiv aus.


Frühstück
Das Frühstück war in meinen Augen ein klassisches Hotel-Buffet. Eine feine Auswahl und für jeden Gaumen etwas dabei. Perfekt um sich für einen Tag auf der Piste Energie zu tanken. Wir kamen meistens als letztes und dennoch fanden wir das Buffet gut gefüllt vor. Ich finde dies super wichtig, weil nichts ist schlimmer sich in der Früh zum Frühstück zu hetzen, nur weil man Angst hat, keine Semmeln mehr zu bekommen.

Abendessen
Wie gesagt, ich bin ein verwöhnter Fratz, wenn es um Essen geht. Weshalb es Köche nicht leicht mit mir haben. Dennoch hat sich der Koch im Kosis sehr gut geschlagen. Vor allem die Vorspeisen und die Suppen war ausgezeichnet. Mein Favorit waren die Lachsröllchen. Leider hatte ich ein wenig Pech mit den Hauptspeisen. Am ersten Tag habe ich das Perlhuhn bestellt, welches mir zu trocken war und am zweiten Tag, dachte ich, dass ich es vegetarisch probiere und mich für die Gemüse-Lasagne entschied, die leider zerkocht war. Gott sei dank, habe ich meine Raupe Nimmersatt mitgehabt aka meinen Freund, der beides für mich aufgegessen hat. Dafür hat das Dessert dann alles wieder gut gemacht. Am Samstag gab es ein italienisches Buffet, wo mir vor allem die Bolognese vorzüglichst geschmeckt hat.

Bar
Gleich nebenan befindet sich die Hausbar. Am ersten Abend gab es Live-Musik und leider viel zu guten Schnaps. Gefährliche Kombi. Die Preise waren für ein Skigebiet erstaunlich günstig. Leider haben wir es nicht nochmal in die Bar geschafft, aber wer in Fügen ist, sollte da unbedingt am Donnerstag hin, da spielen nämlich immer Bands live.

Ausstattung

Ski Depot
Wie für jedes gute Hotel in einem Skigebiet, hat auch das Kosis ein Skidepot. Da ich leider diesmal nicht Ski gefahren bin, hat dieses nur Joe genutzt. Er fand es gut.

Spa
Nach einem langen Ski-Tag oder Spaziergang gibt es nichts besseres als im Spa zu entspannen. Das Kosis hat einen kleinen aber feinen Spa mit zwei Saunen (Finnisch & Bio) und einem Dampfbad. Mir taugte die Bio-Sauna und das Dampfbad am meisten, da ich zu heiße Saunen nicht so gut vertrage. Joe hingegen liebte die Finnische. Es gibt sogar Zimmer mit eigener Sauna, leider waren diese ausgebucht (kein Wunder). Aber nächstes Mal gönnen wir uns das.

Fitness Raum
Ich nutze eigentlich nie die Fitness-Räume von Hotels, aber der vom Kosis hat es mir angetan. Am Freitag, trotz leichtem Kater, trainierte ich ein wenig. Hat mir unglaublich gut getan und danach war der Katzenjammer vorbei. Das einzige Manko, es gibt keinen Spiegel im Fitnessraum. Nicht weil ich es so toll finde, mich knallrot und verschwitzt zu sehen, aber beim Hantel-Training fühle ich mich einfach sicherer, wenn ich meine Körperhaltung im Spiegel kontrollieren kann.

Reisen mit Hund
Wie ihr wisst, reist Waldi so gut wie immer mit, wenn das Reiseziel in Österreich ist. Weshalb für mich die Ausstattung in einem Hotel diesbezüglich auch eine Rolle spielt. Hunde sind im Kosis erlaubt, aber leider gab es nicht einmal einen Wassernapf für Waldi. Aber das Personal war sehr bemüht und hat eine Plastikschüssel entbehren können. Normalerweise nehme ich Waldi oft eine Reiseschüssel mit, leider habe ich diese vergessen. Hauptsache sein Handtuch habe ich eingepackt.

Alles in Allem war unser Hotelaufenthalt super und wir kommen sicher bald wieder. Denn die Lage ist perfekt zum Skifahren oder zum Wandern. Zweiteres würde ich gerne im Sommer machen.

Fügen, Ski fahren und was sonst so war
Unser Hotel lag in Fügen, ein kleiner Ort im Zillertal. Der nächste Skilift ist 10 Minuten mit dem Auto entfernt. Wir fanden es sehr angenehm, dass nicht direkt von Fügen die Skilifte fuhren, da Ski-Orte oft einen eigenen Flair haben. Fügen war ruhig, die Leute sehr freundlich, nur ihr Döner-Lokal könnte besser sein. Unser Hotel lag sehr zentral im Ort und dennoch war ich in weniger als 5 Minuten zu Fuß im Wald. Bei der Speck-Stube begannen verschieden lange Wanderwege. Ich entschied mich meisten für den kürzesten, denn es war relativ eisig und mit Waldi an der Leine war mir das ein wenig zu gefährlich. Der Herr zieht einen ja leider durch die Gegend. Aber wir üben daran, dass sich dies bald ändert.

Johannes fuhr an einem Tag Ski, während ich arbeitete und schickte mir Bilder. Ich beneidete ihn ein wenig und habe beschlossen, ab sofort auch wieder Ski zu fahren. Leider hätte ich mir für den einen Tag alles ausborgen müssen und ich hatte nicht mal eine ordentliche Jacke mit, geschweige denn Handschuhe. Nächstes Mal bin ich besser vorbereitet.

Bei unserer Abreise haben wir uns gedacht, dass wir einen kleinen Stopp in Hallstatt machen. Leider war das Wetter an dem Tag nicht so gut, wie die Tage davor. Das Salzkammergut ist nicht sehr weit weg vom Zillertal und gehört für mich zu den schönsten Orten Österreichs. Das Zillertal gehört – seit ich jetzt das erste Mal dort war – im übrigen auch dazu. Wer also längere Zeit im Zillertal ist, sollte unbedingt einen Tagesausflug nach Hallstatt beziehungsweise zum Wolfgangsee machen.

Ich glaube, ich habe es jetzt einige Male erwähnt, aber ich werde definitiv bald wieder nach Tirol ins Zillertal fahren. Denn ich fand es so schön und irgendwie hab ich gefallen gefunden am Tiroler Akzent.

Mehr Reisebeiträge findest du hier.

3 Comments

  • Tina sagt:

    Wow, klingt nach einem coolen Wochenende 🙂

    Bussi
    Tina

  • Trixi sagt:

    Die Fotos sind super schön! Das muss ich mir merken. Es ist nicht immer einfach ein Hotel zu finden, indem auch Hunde willkommen sind – leider!
    Ich komme im Februar endlich wieder zum Skifahren und freue mich schon – vorallem wenn ich davon lese. Hoffentlich gibt´s Schnee 😀

    Alles Liebe,
    Trixi

  • Sandy sagt:

    Wooow, die Fotos sind einfach soo schön! Wirklich atemberaubend, wie es dort aussieht. Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut 🙂

    Sandy GOLDEN SHIMMER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.