Was ist für dich am Frausein am schönsten?

SONOS

Frausein am schönsten

Heute ist Weltfrauentag und im Zuge dessen möchte ich mit euch ein paar Gedanken zum Thema „Frausein“ teilen.

Denn vor einiger Zeit waren meine Mädls bei mir und wir haben meine „Power-Women“ Spotify Liste erstellt und ein wenig abgeshaket bevor es in Richtung Club ging und haben uns ein wenig ausgetauscht. Ist der Weltfrauentag veraltet? Brauchen wir ihn?

Meine Meinung nach ja, aber man muss ihn nicht Weltfrauentag nennen – Gleichberechtigungstag wäre in unserer Zeit vielleicht angebrachter.

Ich möchte vor ab klarstellen, dass der Weltfrauentag kein Muttertag 2.0 ist. Frauen wollen an dem Tag keine Rosen geschenkt bekommen, sondern Gehör für die Probleme, die es nach wie vor gibt. Gleichberechtigung ist noch immer ein wichtiges und ernst zu nehmendes Thema.

Aber ich möchte heute auf etwas anderes eingehen, da mir in der Mädelsrunde die Frage „Was ist für dich am Frausein am schönsten?“ gestellt wurde. Ich habe lange darüber nachgedacht, zum einen, weil ich die andere Seite (Mannsein) nicht kenne und zum anderen, weil es so viel ausmacht, eine Frau zu sein in meinen Augen. Allein der Gedanke in der Lage zu sein, Kinder zu bekommen und Leben zu schenken, ist wow.

Aber nicht nur das finde ich am Frausein schön.

Ich muss ehrlich sagen, ich bin ich heilfroh eine Frau zu sein. Ausser, dass ich manchmal neidisch bin, dass Männer im Stehen pinkeln können, vor allem bei Festivals. Es gibt für mich keinen Grund, nicht gerne eine Frau zu sein.

Denn für mich bedeutet es, die Freiheit zu haben, zu wählen zwischen Sanftheit und Stärke.

Wir Frauen können, dank unserer Mütter und Großmüttern, die für die Gleichberechtigung gekämpft haben, wählen und studieren. Ich habe alle Möglichkeiten. Mir ist klar, dass dieser Kampf nach wie vor nicht vorbei ist, denn noch immer werden Frauen bei den Gehältern benachteiligt. Männer verdienen nach wie vor für die gleiche berufliche Position mehr als Frauen. Aber dennoch sieht unsere Welt schon sehr viel besser für Frauen aus, als vor 100 Jahren.

Und dennoch kämpfen viele Frauen gegen sich selbst, weil sie sich nicht schön genug fühlen… was mich sehr traurig macht.

Denn Frausein bedeutet für mich auch, dass ich mich wohl in meinem Körper fühle.  Egal, ob mit Bäuchlein und Cellulite.

Es bedeutet für mich im Einklang mit mir zu sein. Das zu tun, worauf ich Lust habe, in jedem Bereich.

Mir nicht sagen zu lassen, dass ich eine Schlampe bin, nur weil ich meine Sexualität auslebe, mir nicht sagen zu lassen, ich sei zickig, nur weil ich meine Meinung sage, mir nicht sagen zu lassen, dass ich dramatisch sei, nur weil ich meine Emotionen lebe.

Es gibt so vieles, was man sich als Frau anhören kann, man wird viel öfter in die verschiedensten Schubladen gesteckt. Arbeitet man und hat Kinder, ist man eine Rabenmutter, bleibt man zu Hause, ist mein ein Hausmütterchen, beschäftigt man sich zu viel mit Mode und Beauty-Zeug, ist man nicht die Klügste.

Aussagen, du bist so ein Mädchen, sollen beleidigend sein. Das sollte es nicht sein, ein Mädchen/Frau zu sein, ist etwas schönes. Denn wir Frauen sind schön, egal in welcher Form und Farbe. Bob Dylan hätte ohne Frauen in seinem Leben 90% weniger Songs geschrieben.

Also feiert diesen Tag, feiert euch. Feiert eure Schönheit, eure Fehler, feiert einfach und befreit euch von dem Zwang perfekt zu sein.

Wer also Lust hat auf ein wenig, Women-Power-Music, hier meine Playliste zum Weltfrauentag:

 

 

Ich habe ja seit letzter Woche der Sonos One mit Amazon Alexa direkt integriert. Seit dem heißt es nur mehr „Alexa spiel Beyonce“, „Alexa, Lauter“ ,“Alexa LAUTER“. Es ist super praktisch vor allem weil der Sonos One, obwohl sie klein ist, mega leistungsstark ist. Also ich steh in der Dusche und sag „Alexa, spiel Haftbefehl“ und schwups hör ich in perfekter Klangqualität mein Lieblingslied „Chabos wissen wer der Babo ist“ Oder ich stehe im Vorzimmer und frage „Alexa, wie wird das Wetter?“ Schon sehr praktisch, vor allem weil es kein zusätzlicher Lautsprecher ist, sondern alles in einem. Ich muss aber dazu gestehen, dass meine Wohnung 40m2 sind und deswegen mich Alexa überall gut hört. Ich werde mir aber auf jeden Fall noch eine Box für die Küche holen, aber da reicht mir ein Modell ohne Alexa, denn die kann so oder so auf die anderen Sonos Speaker zu greifen. Also echt unglaublich cool. Dann heißt „Alexa, spiel in der Küche Mozart“ und schwups macht das Kochen doppelt so viel Spaß.

 

 

Dieser Beitrag ist keine Anzeige/Werbung in Kooperation mit SONOS oder Amazon. Ich habe den SONOS One Speaker als PR Sample zugeschickt bekommen und wollte einfach nur meine Gedanken und meine Playliste mit euch teilen. Bussi!

Fotos sind von Ulrike Schwab!

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.