Wie bekomme ich mehr Seitenaufrufe auf meinen Blog?

Heute möchte ich euch meine Tipps und Tricks zu dem Thema „Mehr Seitenaufrufe“ zusammenfassen.

In meinem Beitrag „12 Tipps für Blogger-Anfänger“ bin ich schon ein wenig auf das Thema Seitenaufrufe eingegangen. Einige der Tipps verhelfen auch zu mehr Seitenaufrufen.

Schreibe Beiträge, die thematisch zu deinem Blog passen
Wer viele Seitenaufrufe haben will, muss guten Inhalt liefern. Aber mit gutem Inhalt alleine ist es nicht getan. Er muss zu dir passen. Meine Top 3 Beiträge waren persönliche Beiträge.

  1. It’s all about the money
  2. Palmers, du widerst mich an!
  3. Kein Wort, keine Tat, nichts. Nur Blicke.

Leser erkennen sofort, wo Herzblut drinnen steckt oder was nur schnell, schnell runter getippt worden ist.

Klar, manchmal gelingt einem das besser und mal schlechter. Aber man sollte sich immer vor Augen halten, ob man selber einen Blog ein zweites Mal besuchen würde, wo einem der Inhalt nicht Mehrwert bietet.

Schreibe regelmäßig
Wer gerade beginnt, sollte versuchen mindestens einmal die Woche zu schreiben. Ich versuche mindestens drei Beiträge pro Woche zu posten, was natürlich nicht immer leicht ist.
Wichtig ist, dass die Leser erkennen, dass es wöchentlich etwas neues auf deinem Blog zu entdecken gibt.

Regelmäßigkeit ist das A&O beim Bloggen.

Versuche auch in einer bestimmten Frequenz zu bloggen, damit deine Leser wissen, wann du ca. wieder einen Beitrag veröffentlichen wirst.

Hierfür kann ich einen Blogplan nur wärmsten empfehlen. Ich habe meinen von The Blogger Artist.

Steh zu deiner Meinung
Eine eigene Meinung ist nicht nur im wahren Leben wichtig, sondern auch online. Ich finde Blogs erst dann lesenswert, wenn ich erkenne, dass die Person dahinter eine eigene Meinung vertritt. Wie sagt man so schön, nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Klar bedeutet eine eigene Meinung auch Kritik. Oft auch das ein oder andere dumme Kommentar. Aber dafür wird dies von den LeserInnen belohnt.

Vernetze dich mit anderen
Networken ist das Keyword, wenn es um Wachstum geht. Mir haben Verlinkungen bei anderen Blogger-Kolleginnen nicht nur mehr Seitenaufrufe, sondern auch mehr StammleserInnen gebracht. Auch kommentieren, hilft angeblich. Ich muss gestehen, dass ich kaum andere Blogs kommentiere, sondern maximal auf Instagram oder Facebook meinen Senf dazu gebe.

Verlose etwas
Mit Speck fängt man Mäuse und mit Giveaways LeserInnen. Wenn dir eine Firma ein Produkt zum Testen zur Verfügung stellt, frag einfach ob sie an einem Gewinnspiel interessiert wären. Das zweite Produkt verlost du dann im Zuge deines Beitrags. So können deine LeserInnen etwas über Produkt erfahren und haben mit ein wenig Glück die Möglichkeit es selbst zu testen.

Schöne Fotos
Schöne Bilder runden einen Beitrag ab. Meiner Erfahrung nach klickt man auf einen Beitrag, wenn einem das Titelbild und der Titel zusagt. Aber zuallererst sieht man immer das Bild, dann die Schrift.

Content ist KING
Schaue, dass deine Texte nie zu lang oder zu kurz sind, aber vor allem achte auf den Inhalt! Denn nach wie vor sollte es heißen „Content ist King“. Guter Inhalt bedeutet, dass dein Beitrag öfter geteilt wird und du somit mehr LeserInnen erreichst, was zu mehr Seitenaufrufen führt und auch zu mehr StammleserInnen. Mehrwert ist hier am wichtigsten.
Zum Beispiel du testest ein Glätteisen, dann schreibe nicht nur, wie das Gerät ist, sondern zeige vielleicht verschiedene Haarstyles, die du damit kreiert hast.

Ich habe mega viel Spaß am Erstellen solcher „Blogger-Tipps“-Beiträge und versuche hier mein Wissen weiter zu geben, wenn du auch einen Bereich hast, wo du denkst viel zu wissen, teile es!

Wer hat an der Uhr gedreht?
Eine Frage, die mich bis heute beschäftigt, wann ist die beste Zeit zu posten. Bei mir ist es sehr unterschiedlich, Montag Morgen funktioniert immer sehr gut, so wie Sonntag Nachmittag und unter der Woche achte ich ein wenig auf die Wetterprognose. Bei Schönwetter sind die Leute draußen, bei Regen hängen sie zu Hause rum!
Teste einfach für dich in einer Woche zu verschiedenen Uhrzeiten, wann es am besten funktioniert hat!

So, das waren nun ein paar Tipps zu mehr Seitenaufrufen. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig weiterhelfen. Ich könnte eigentlich endlos weiter schreiben, aber ich muss jetzt zu einem Event. Wer mir folgen möchte, kann das auf Instagram Stories tun: @leonie-rachel.

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.